Kontakt

Mobil: 0152-23341215
Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besucher

Heute14
Gestern49
Insgesamt49839
Bild - kranker HundFür uns Menschen ist die Physiotherapie seit langer Zeit  eine medizinische Notwendigkeit, die beispielsweise nach einer Operation oder bei einer Erkrankung  auf ärztliche Anordnung eingesetzt wird.
 
Die therapeutischen Behandlungen dienen der Erhaltung bzw. Wiedererlangung der Bewegungsfunktionen, der Schmerz-linderung und der Entspannung.

Unsere Tiere müssen oftmals genauso leiden, wie wir Menschen. In anderen Ländern, wie Amerika, England, Frankreich und den Niederlanden ist die Tier - Physiotherapie schon seit Jahren anerkannt und viele Tierärzte arbeiten dort mit Tierphysiotherapeuten eng zusammen. Auch bei uns erfährt dieser Dienst am Tier erfreulicherweise immer größeren Zuspruch.
 

Einsatzgebiete der Tier – Physiotherapie:

• bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
   z.B. Arthrosen der Gelenke, Ellenbogen  - und Hüftdyplasien,
   Patella - Luxation, Wirbelsäulenerkrankungen wie Bandscheibenvorfälle,
   Spondylose

• bei Muskelverspannungen/ Muskelatrophie und Sehnenerkrankungen

• bei Nervenerkrankungen und Lähmungen

• nach orthopädischen Operationen

   z.B. bei Knochenbruch, Kreuzbandriss, Narbenbehandlungen

• nach Unfällen
   z.B. Verstauchungen, Verrenkungen, Schleudertrauma

• zur Erhaltung und Wiedererlangung der Mobilität bei älteren und bewegungs-
   eingeschränkten Tieren


Die Hauptziele der Tierphysiotherapie  sind in erster Linie Impulse für eine schnelle Heilung zu geben, eine Schmerzlinderung zu erreichen und damit ein großes Plus an Bewegungsfähigkeit und Lebensfreude zu erleben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.